ISRAEL

Von GOTT geliebt und in Seinen Schalom gehüllt

Bemerkenswertes Volk Israel

Die Bedeutung Israels für uns heute

Israel


Israel & Christ
Hat Gott Israel verworfen?
Eine Kurzstudie, die Einblick in die Schriften sowie den Status des Landes Israel (Erez Israel) und auch den Juden als Gottes Volk gibt.

Warum mir ISRAEL gar so wichtig erscheint.

Karl Peloschek

Das Christliche Zentrum Wien ist eine charismatische Freikirche, die über ihre Gemeindegrenzen hinaus, über- und interkonfessionell dem Leib Christi in Wien und Österreich mit Evangelisation und Zurüstung der Heiligen dient. 

Im Besonderen streben wir aber eine Beziehung zu unseren jüdischen Wurzeln an. WARUM? 

Antwort 1: Weil wir Christen keine Wurzel haben. Jedes Gewächs, ist es ohne Wurzel, wird zugrunde gehen. Röm 11,17 “Wenn aber einige der Zweige heraus gebrochen worden sind und du, der du ein wilder Ölbaum warst, unter sie eingepfropft und der Wurzel und der Fettigkeit des Ölbaumes mit teilhaftig geworden bist. Röm 11,18 “so rühme dich nicht gegen die Zweige! Wenn du dich aber gegen sie rühmst – du trägst nicht die Wurzel, sondern die 
Wurzel dich.”

Antwort 2: Weil wir durch den Kreuzestod und Auferstehung Jesu Miteinverleibte geworden sind. Eph 3,6 “Die Nationen sollen nämlich Miterben und Miteinverleibte sein und Mitteilhaber der Verheissung in Christus Jesus durch das Evangelium.”

Antwort 3: Gottes Plan ist, daß die HeidenChristen die Verheißungen erlangen können und damit die Juden wieder zur Eifersucht an ihren Gott zu reizen. Durch ihren (von Gott zugelassenen und für die Heiden notwendigen) Fall, war es erst möglich, daß wir von den Nationen das Heil erlangen konnten. Röm 11:11 ” Ich sage nun: Sind sie etwa gestrauchelt, damit sie fallen sollten? Das ist ausgeschlossen! Sondern durch ihren Fall ist den Nationen das Heil geworden, um sie zur Eifersucht zu reizen.”

Antwort 4: Es gibt keine Ausnahme für Israel, das Opfer am Kreuz nicht anzunehmen und durch fleischliche Beschneidung zu ersetzen. Bezugnehmend auf die ewige Errettung und der neuen Geburt, von der Jesus in Joh. 3:3 spricht, sind alle Menschen gleich. Die Verheißungen hingegen können wir nur durch Glauben erlangen. Und Glaube kommt aus dem Wort Gottes, und das wiederum ist ein Erbe an Israel und wir sind Miterben. Gal 6:14-16 “14 Mir aber sei es fern, mich zu rühmen als nur des Kreuzes unseres Herrn Jesus Christus, durch das mir die Welt gekreuzigt ist und ich der Welt. 15 Denn weder Beschneidung noch Unbeschnittensein gilt etwas, sondern eine neue Schöpfung. 16 Und so viele dieser Richtschnur folgen werden, Friede und Barmherzigkeit über sie und über das Israel Gottes!"
Gebet für Israel
Unser Vater im Himmel, Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs. Gemäß deinemWort bete ich für den Frieden Jerusalems und für das Land Israel. Ich segne die Menschen in Israel mit deiner Verheißung der Erlösung, bedecke sie mit deiner Liebe und spreche ihnen neue Hoffnung für ihren Tag der Errettung zu. Leite die Führer und Ratgeber Israels mit dem Lichte Deiner Wahrheit. Um Deines Namens willen bitte ich Dich, dass Du Dich an Deine Verheißung erinnerst und Du das Land mit Frieden segnest und seine Bewohner mit andauernder Freude.
Bibelstellen:
Psalm 122:6-8
6 Erbittet Heil für Jerusalem! Ruhe sollen die haben, die dich lieben! 7 Heil sei in deinen Festungswerken, sichere Ruhe in deinen Palästen. 8 Wegen meiner Brüder und meiner Freunde will ich sagen: Heil3 sei in dir! 9 Wegen des Hauses des HERRN, unseres Gottes, will ich dein Bestes suchen.

Jesaja 40:1-2
1 Tröstet, tröstet mein Volk!, spricht euer Gott. 2 Redet zum Herzen Jerusalems, und ruft ihm1 zu, dass sein Frondienst2 vollendet, dass seine Schuld abgetragen ist! Denn es hat von der Hand des HERRN das Doppelte empfangen für all seine Sünden.

Jesaja 62:1
1 Zions wegen will ich nicht schweigen, und Jerusalems wegen will ich nicht ruhen, bis seine Gerechtigkeit hervorbricht wie Lichtglanz und sein Heil1 wie eine Fackel brennt.

Jesaja 62:6-7
6 Auf deine Mauern, Jerusalem, habe ich Wächter bestellt. Den ganzen Tag und die ganze Nacht werden sie keinen Augenblick schweigen. Ihr, die ihr den HERRN erinnert, gönnt euch keine Ruhe 7 und lasst ihm keine Ruhe, bis er Jerusalem wieder aufrichtet und bis er es zum Lobpreis macht auf Erden!
Amos (die Kapitel) 9,11,14,15

Römer 11:1-2a
1 Ich sage nun: Hat Gott etwa sein Volk verstoßen? Auf keinen Fall! Denn auch ich bin ein Israelit aus der Nachkommenschaft1 Abrahams, vom Stamm Benjamin. 2 Gott hat sein Volk nicht verstoßen, das er vorher erkannt hat.

Sacharja 8:2-3
2 So spricht der HERR der Heerscharen: Ich eifere für Zion mit großem Eifer, und mit großem Zorn eifere ich dafür. 3 So spricht der HERR: Ich kehre nach Zion zurück und wohne mitten in Jerusalem. Und Jerusalem wird "Stadt der Treue" genannt werden und der Berg des HERRN der Heerscharen "heiliger Berg".

5. Mose 10:14-15
14 Siehe, dem HERRN, deinem Gott, gehören der Himmel und die Himmel der Himmel, die Erde und alles, was in ihr ist. 15 Doch nur deinen Vätern hat der HERR sich zugeneigt, sie zu lieben. Und er hat ihre Nachkommen nach ihnen, nämlich euch, aus allen Völkern erwählt, so wie es heute ist.

Gebet für die Heidenchristen
Auch für die Christen aus den Nationen bete ich gemäß Deinem Wort, daß die Blindheit und die Decke gehoben wird. 
Du bist das Licht für unseren Fuß, lass uns auf Dein Wort schauen und danach handeln.
Bibelstellen:
Römer 2:28-29
28 Denn nicht der ist ein Jude, der es äußerlich ist, noch ist die äußerliche Beschneidung im Fleisch Beschneidung; 29 sondern der ist ein Jude, der es innerlich ist, und Beschneidung ist die des Herzens, im Geist, nicht im Buchstaben. Sein Lob kommt nicht von Menschen, sondern von Gott.

Gal 3:26-29
26 denn ihr alle seid Söhne Gottes durch den Glauben in Christus Jesus. 27 Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft worden seid, ihr habt Christus angezogen. 28 Da ist nicht Jude noch Grieche, da ist nicht Sklave noch Freier, da ist nicht Mann und Frau14; denn ihr alle seid einer in Christus Jesus. 29 Wenn ihr aber des Christus seid, so seid ihr damit Abrahams Nachkommenschaft15 und nach der Verheißung Erben.

Christliches Zentrum Wien

Büro:
Dorfstraße 44, 2203 Putzing

Gottesdienste:
Angererstraße 14, 1210  Wien

Newsletter:

Ich will die aktuellen Infos einmal pro Monat

Newsletter bestellt!

Folge uns: